• Kreuzweg im Isental
    Kreuzweg im Isental
  • Kreuzweg im Isental
    Kreuzweg im Isental

Kreuzweg im Isental

14 ausdruckstarke Stelen des Bildhauers Ernst Lechner wurden zu einem vielbesuchten Anziehungspunkt, der in seiner Art wohl einzigartig ist. Dabei bilden die örtliche Landschaft im ständigen Wechsel des Lichtes und der Jahreszeiten eine beeindruckende Kulisse.

Einen Kreuzweg heute neu zu errichten ist alles andere als alltäglich. Einmütig über alle Partei- und Konfessionsgrenzen hinweg wurde dieses Projekt 2004 in Trägerschaft der Gemeinde Ampfing unter Mitwirkung der Gemeinde Zangberg realisiert und seitens der EU durch „Leader+“ gefördert. Aus einer Idee wurde ein vielbesuchter Anziehungspunkt, der in dieser Form wohl einzigartig ist und weit über den Ort hinaus Beachtung und Interesse findet.

Schöpfer des Kreuzweges ist der Ampfinger Steinmetz und Bildhauer Ernst Lechner. In 14 ausdruckstarken Stelen aus Juramarmor sind im typischen abstrahierenden Stil des Künstlers die jeweiligen Szenen figürlich dargestellt. Die Konzentration auf das Wesentliche lässt den Kern der Aussagen umso eindrucksvoller hervortreten.

Für weitere Informationen können Sie hier den Flyer über den Kreuzweg als PDF-Datei herunterladen.

Dieses Projekt wurde gefördert mit Mitteln des Freistaates Bayern und der Europäischen Union aus Leader+.