Prüfung des Erschütterungsschutzes im Bereich der Bahnstrecke Markt Schwaben – Ampfing

ABS 38: Gutachter prüfen Erschütterungsschutz im Bereich Markt Schwaben – Ampfing

In den kommenden Wochen und Monaten führen unabhängige Gutachter Untersuchungen zum Erschütterungsschutz im Planungsabschnitt 1 der Ausbaustrecke (ABS) 38 München – Mühldorf – Freilassing durch. Im Bereich Markt Schwaben – Ampfing prüfen die Gutachter, ob und in welchem Umfang die betroffenen Anwohner durch geeignete Schutzmaßnahmen geschützt werden müssen.

Die Messungen werden von den Gutachtern auf repräsentativ ausgewählten Grundstücken und in Gebäuden auf der 46 Kilometer langen Strecke durchgeführt.

Basierend auf den Messungen sowie den bereits durchgeführten Untersuchungen während der Vorplanung können mögliche Varianten und die Art der Ausführung von Schall- und Erschütterungsschutzmaßnahmen grundstücksgenau festgelegt werden.

Informationen zum Projekt ABS 38 gibt es auch im Internet unter: https://www.abs38.de/