Ampfing ramd zam

Gemeinsames Saubermachen in Ampfing, Salmanskirchen und Stefanskirchen.

Leider sieht man immer wieder an Straßenrändern und entlang von Wegen und auf Plätzen Abfall und Müll liegen. Bei allem Fleiß des gemeindlichen Bauhofs, gerade nach dem Winter ist enorm viel zu tun.

Von Manuela Hansmeier kam die Idee, unter dem Motto „Ampfing ramd zam“ freiwillige Helfer zu suchen, die im Gemeindegebiet entlang von Straßen, Wegen und auf Plätzen den Unrat einsammeln.

Nun organisiert die Gemeinde, federführend sind dabei Umweltreferent Christian Felbinger und Jugendreferent Stefan Gillhuber, erstmals einen solchen Einsatz für die Umwelt. Das große „Reinemachen“ soll am Samstag, den 27. April, von 09:30 bis 12:00 stattfinden.

Bürgermeister Josef Grundner ruft die Bevölkerung, Schulen, Vereine und Organisationen auf, hier mitzumachen. Je mehr Helfer, desto besser.

Abstimmungsgespräch im Rathaus

Am Mittwoch, den 24. April findet um 18:00 im Sitzungssaal des Rathauses ein Abstimmungsgespräch statt. Dabei wird der Ablauf der Aktion erklärt, die einzelnen Sammelgebiete werden auf die Gruppen verteilt und Fragen beantwortet. Die Helfer werden entweder einem Gebiet zugeteilt oder können selbst auswählen. Benötigte Materialien wie Säcke und Greifer werden gestellt. Im Anschluss an diese Umweltaktion gibt es als „Dankeschön“ für alle Teilnehmer eine Brotzeit mit Getränken im Bauhof in Ampfing.

Für Fragen steht Ihnen Thomas Nicklbauer und Theresia Atzberger gerne zur Verfügung.